Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement ermöglicht Optimierung im Team

Für die einen ist Qualitätsmanagement ein Feigenblatt – für die anderen bedeutet QM

  • Sicherung und Verbesserung der Produkt- oder Dienstleistungsqualität
  • eine Eintrittskarte in die Kooperation mit anderen Unternehmen
  • Ansatz für Werbung zwecks Imagegewinn
  • Teil des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses

 

Mit beschriebenen Arbeits-Abläufen sind Vertretungen wegen Urlaub oder Stellenwechsel einfacher möglich. Der Verlust von Wissen durch Austritt von geschulten Mitarbeitern wird minimiert, Know how gesichert. Mitarbeiter flexibler im Unternehmen/der Organisation einzusetzen ermöglicht somit auch kontinuierliche Weiterbildung, Entwicklung, Blick auf Verbesserungsmöglichkeiten, Verständnis für Zusammenhänge und Vieles mehr.

 

Qualitätsmanagement einführen oder optimieren

Sie planen, sich zertifizieren zu lassen? Dafür können Sie schon Einiges vorbereiten – wir unterstützen Sie beispielsweise mit diesen Leistungen:

  • Ist-Analyse der vorhandenen Arbeitsabläufe mit den Beteiligten
  • Wechselwirkung der Prozesse festlegen
  • Workshop “Kontinuierliche Verbesserungsprozesse (KVP)”
    • Verbesserungsmaßnahmen
    • Korrekturmaßnahmen
    • Vorbeugemaßnahmen
  • Erstellen von Arbeitsfluss-Diagrammen
  • Anpassen der Arbeitshilfen (Checklisten, Vorlagen, Ablagestruktur)
  • Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen
  • Implementieren/Verknüpfen der Arbeitshilfen mit dem Arbeitsprozess, Automatisierungen nutzen
  • Interne Kommunikation
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Erstellen des QM-Handbuchs (Anwendungsbereich, Prozess-Charts, Wechselwirkung der Prozesse)

 

Nutzen für die Arbeitsorganisation

Schon während der Ist-Analyse erhalten alle Beteiligten einen neuen Blick für:

  • Modernisierung von Arbeitsabläufen, der eine macht es so, der andere anders, wie ist es geschickter?
  • Einsparungsmöglichkeiten
  • Arten der Verschwendung (siehe KVP-/Kaizen-Prinzipien)
  • Qualitätsdenken
  • Kundenorientierung und eigene Haltung als “interner Lieferant/Kunde”
  • Wertschöpfung