Tipps Business Knigge

„Frau Neu, nächste Woche werden wir nach Hamburg fahren und einige Kunden besuchen. Packen Sie Ihre Business-Outfits zusammen, am Montag früh geht es los.“

  • Business-Outfits?
  • Kundenbesuche?
  • Wie verhalte ich mich dort richtig?
  • Wie ist das mit dem Begrüßen?
  • Wer lässt wem den Vortritt? Und dann erst der Smalltalk – über was rede ich?

 

Knigge - moderne Umfangsformen

Diese neun Business Knigge Tipps geben Ihnen Sicherheit:

  1. Sie besuchen den Kunden – dann ist dieser der Gastgeber und in der „führenden“ Rolle. Achten Sie auf die Signale Ihres Gastgebers und lassen Sie sich als Gast führen: Durch das Gebäude, durch die Bewirtung, durch die Besprechung und auch durch ein Meeting beim Lunch oder Dinner.
  2. Als Gast überreichen Sie Ihrem Gastgeber zuerst die Visitenkarte – sie treten in Vorleistung. Doch Achtung: Ihr Chef beginnt mit der Übergabe der Visitenkarte. Er wird vom Kunden auch zuerst begrüßt.
  3. Eine gelungene Selbstvorstellung ist alles: Tagesgruß, Vor- und Zunamen und Informationen zu Ihrer Aufgabe – und Ihr Gegenüber hat einen ersten Eindruck von Ihnen. Der Gastgeber reicht Ihnen die Hand.
  4. Achten Sie auf Ihre Körperhaltung – eine gerade Körperhaltung und keine Überkreuz-Haltungen wirken kompetent, geradlinig und selbstbewusst. Und der Händedruck: Fest, trocken und mit einem Blickkontakt.
  5. Ihre Farbenwahl: Tragen Sie als Basiskleidung grundsätzlich gedeckte, dunkle Farben: anthrazit, dunkelblau, schwarzbraun oder grau. In Gesichtsnähe tragen Sie einen helleren Ton. Schrille, leuchtende Farben passen nicht ins Business.
  6. Diese Themen eignen sich gut für den Smalltalk – gerade wenn Sie eingeladen werden:
    • Der Standort, das Gebäude, die Geschichte des Kundenunternehmens. Sie können nicht genug erfahren – Sie wollen Ihren Kunden doch kennen lernen
    • Aktuelle Ereignisse, Traditionen, Feste, Rituale der Stadt
    • Tipps für gute Lokale, ausgefallene Geschäfte, Kinos, Events, Rundgänge durch die Stadt
  7. Stellen Sie beim Smalltalk offene Fragen, wie beispielsweise
    • Welche Ereignisse darf man in dieser Stadt nicht verpassen?
    • Wie sind Sie zu diesem Unternehmen gekommen?
  8. Im Business gibt es keine Damenregel mehr. Hier zählt die Hierarchie.
  9. Beim Begrüßen stehen heute alle auf – Männer und Frauen.

 

 

Knigge Firmen Seminar

Mehr Zeit. Mehr Leben. Mehr Spielraum.©

Büroorganisation Officemanagement Assistenz

Beate Baumann, Arbeitsplatz-Coach & Kundenberatung

Sie wünschen ein Angebot? Auf Ihre Anfrage freuen wir uns.


    Bitte geben Sie die folgende Antwort ein. Dies dient der Spam-Abwehr.