Die Muckibude für den Denkmuskel wird oft vernachlässigt. Sieht ja niemand, wie gut der ist. Allerdings spüren Menschen, die sich verausgaben deutlich, dass es anders gehen muss. Reine „harte Arbeit“ ist keine Lösung.

Es nützt also nichts, nur auf der Ebene der Strukturen und des Verhaltens zu optimieren. Es geht viel mehr auch darum, ein klares Anliegen, ein emotional aufgeladenes Ziel hilft als Kompass einzusetzen (Level 5 im Worxellence® System). Mit diesem Kompass sortieren Sie Ihre Aktivitäten. Ohne diesen Kompass dehnt sich Arbeit auf die Zeit aus, die Sie ihr zur Verfügung stellen.

 

Level 5: Erfolgszeit Gestaltung: Nur 3 % der Menschen haben ihre Ziele schriftlich fixiert.

Klare Ziele = klare Prioritäten. Zu den Zielen haben wir weitere Beiträge für Sie zusammengestellt.

Strukturen schaffen

Um Ihre Ziele mit Leichtigkeit zu erreichen, nutzen Sie die 6 höheren Fähigkeiten. Dabei werden Sie Ihren Denk-Muskel in die richtige Richtung trainieren.

Level 4: Denk-Muskel trainieren – die 6 höheren kognitiven Fähigkeiten

Zu den kognitiven Fähigkeiten zählen mentale Prozesse. Unbewusst oder unreflektiert liegen diese Fähigkeiten brach. Mit dem Anwenden der 6 höheren Fähigkeiten kann die Beziehung zu etwas verbessert und erweitert werden.

1. Fähigkeit – Wahrnehmung trainieren:

Über das Sehen, Hören, Tasten, Schmecken oder Riechen nehmen wir unsere Umgebung und Informationen wahr. Diese Wahrnehmung kann permanent und fokussiert, zeitweise, geteilt oder selektiv erfolgen.

Neben dem, was Sie wahr nehmen, findet ein Bewerten statt. Grundsätzlich sind die wahrgenommenen Informationen weder schlecht noch gut. Erst Ihre Bewertung macht sie dazu. Können Sie die Perspektive wechseln? Ist es Ihnen möglich, nicht nur Ihren Teil sondern auch den Teil anderer darin zu erkennen? Des einen Freud kann des anderen Leid sein. In der Wahrnehmung liegen also große Chancen für mehr Leichtigkeit.

Tipp: Trainieren Sie Ihre fünf Sinne sowie den Perspektiv Wechsel. Prüfen Sie, von welchen Informationen zu sich „verabschieden“.

2. Fähigkeit – Vernunft-/Verstandesfaktor trainieren:

Trainieren Sie Ihre Fähigkeit zu analysieren. Zahlt der Gedanke auf Ihr Ziel ein?

Tipp: Wählen Sie bewusst Gedanken und Ideen aus.

3. Fähigkeit – Willen trainieren:

Wie gut können Sie sich auf eine bestimmte Sache konzentrieren und alles andere um Sie herum ausblenden? Wie hoch ist Ihre Frustrationstoleranz? Der Wille blendet alle Gedanken, Ablenkungen und Situationen aus, die der Zielerreichung im Weg stehen würden. Ihre Willenskraft unterstützt Sie also dabei, beständig „am Ball zu bleiben“. Denn Sie versprechen sich dadurch eine Belohnung. Dazu gibt es auf YouTube ein Video mit Kindern (Marshmallow Test).

Tipp: Machen Sie sich Ihre Belohnung durch den Aufschub der anderen Aktivitäten bewusst.

4. Fähigkeit – Erinnerungsvermögen/Gedächtnis trainieren:

Unser Gedächtnis erlaubt, Information zu memorieren und wieder abzurufen. Dabei gelangen Informationen ins Kurzzeit-, Arbeits- oder Langzeitgedächtnis. Bestimmte Erinnerungen sind uns präsenter, insbesondere, wenn sie mit starken Emotionen verknüpft sind. Es schlummern auch unbewusste Erinnerungen in uns, die erst durch einen Trigger wieder hervor gerufen werden. Negatives hat eine längere „Halbwertszeit“ als Positives. Das Gehirn beschäftigt sich in Pausen gerne mit ungelösten Konflikten oder Problemen.

Tipp: Sorgen Sie für einen Fundus an positiven Erfahrungen, so dass Sie in schwierigen Situationen leicht Zugang zu Ihren Erfolgen oder positiven Erlebnissen haben.

5. Fähigkeit – Vorstellungskraft trainieren:

Albert Einstein soll gesagt haben: „Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Alle großen Erfindungen waren zuerst ein Gedanke, eine Idee, bevor sie Realität wurden. Spitzensportler werden mental auf ihren Sieg vorbereitet. Dazu wird die Vorstellungskraft als eine unserer stärksten Fähigkeiten genutzt.

Tipp: Sie sollten sich über Ihre Vorstellungskraft täglich mit Ihrem Anliegen, Ihren emotional „aufgeladenen“ Zielen verbinden. Spüren Sie rein, wie es sich anfühlen wird, wenn Sie Ihre Ziele erreicht haben!

6. Fähigkeit – Intuition trainieren:

Intuition wird auch als sechster Sinn bezeichnet. Oft fallen uns Lösungen unter der Dusche ein. Zu einer Zeit, wo wir definitiv nicht im Arbeitsmodus sind.

Tipp: Schaffen Sie sich bewusst Zeiten, wo Sie nichts tun oder einfach nur Ihr Haustier streicheln, etwas malen, auf einen See schauen, … Im Loslassen liegt viel Kraft.

 

Auf Ihr Vorankommen für mehr Zeit, mehr Leben, mehr Spielraum!

Bitte melden Sie sich, wenn wir Sie auf den verschiedenen Handlungsebenen unterstützen können. Schreiben Sie uns eine E-Mail (info@denkvorgang.com) oder wählen Sie einen Telefontermin direkt aus unserem online Kalender aus.

Ich hab's im Griff: Büro-Effizienz hin zum mobilen Arbeiten

Effizienz Tipps machen Ihr Business schneller & einfacher

Jetzt anmelden und teilnehmen.

Jetzt haben Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang. Bitte bestätigen Sie kurz den darin enthaltenen Link.