Für uns ist Erfolg, wenn …

  • … wir mit unserer Arbeit anderen helfen, ihr Leben zu verbessern. Weil die Arbeit den größten Teil unseres Lebens ausmacht, setzen wir genau hier an. Damit einfach noch Zeit für die Familie und auch Me-Time da ist.
  • … wir uns selbst verwirklichen können.
  • … wir im sozialen Miteinander ein erfülltes Leben führen.

 

Voraussetzung für Erfolg – das Mindset

Um erfolgreich zu sein, gehört das Denken und die Ausrichtung des Geistes dazu. Dass wir unseren Kopf kreativ verwenden, neu und schöpferisch denken. Also losgelöst vom rationalen Denken in Zahlen, Daten und Fakten.

Erfolg ist ein Inner Game

Einerseits gehören die innere Erlaubnis, das große Denken dazu. Andererseits auch, dass Sie bewusst Ihre Leistung abrufen können. Wie Ski-Springer, Tennis Profis, Fußballspieler – sie alle wissen, wie sie sich auf ihre Bestleistungen einschwingen.

Wikipedias Definition von Erfolg: 

Der Begriff Erfolg bezeichnet das Erreichen gesetzter Ziele. (…) Bei Zielen kann es sich um eher sachliche bzw. materielle Ziele, wie zum Beispiel Einkommen, oder um emotionale bzw. immaterielle Ziele, wie zum Beispiel Anerkennung, handeln. Zur Umsetzung von Zielen in Ergebnisse bedarf es der Umsetzungskompetenz.

Quelle: Wikipedia

Abrufen ist das eine – abschalten das andere

Der positiven Ausrichtung folgen, fällt nicht allen leicht. Oft melden sich unbewusste Selbststörungen in Form von  Selbstsabotage Mustern.

Diese entstehen aus dem Erbe der Erziehung, aus übernommenen Bewertungen und Meinungen über uns selbst. Insofern kann sich ein „natürlicher Gegner/Wächter“ in uns selbst durch die Selbstsabotage Muster bemerkbar machen. Dieser Wächter sorgt dafür, dass Sie keine anderen Erfahrung machen.

Solange Sie „nur“ den inneren Dialog, diese kritische Stimme hören, können Sie diese …

  • laut innerlich Stopp sagen! Auf eine aggressive Art, um innerlich Abstand zu gewinnen. Es entsteht kurz ein Vakuum, eine Stille. Genießen Sie das!
  • auf Mickey Mouse Level bringen, damit Sie ihr mit Humor begegnen
  • den Gedankenstrom stoppen, in dem Sie rückwärts von fünf auf eins zählen. Denn parallel an etwas denken und etwas anderes mit dem Kopf ausführen, funktioniert nicht.
  • durch andere positive Gedanken in Ihre Richtung bewusst lenken/übertönen.
  • die Qualität des inneren Dialogs ändern. Ihn dahin lenken, dass es Spaß machen wird, mit Neugier und Interesse etwas Neues zu lernen.

Das Inner Game besteht aus dem Wettbewerbsdenken zwischen Ihrem Wunsch und Ihrem Wächter.

 

 

Sie haben die Wahl über Ihre Gedanken

Auf was lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit?

Auf Ängste oder wahre Ziele?

Suchen Sie Gründe, warum etwas nicht funktioniert oder Möglichkeiten?

Wenn Sie passiv denken, übernimmt Ihr Wächter den Gedankenstrom.

 

Zeit für ein Update des Wächters

Ist es nicht phänomenal, dass wir uns selbst beim Denken beobachten können?!

Stellen Sie sich vor, wie Sie auf einer Wolke sitzen und von oben auf sich schauen.

Auf diese Weise können Sie sich jederzeit beim inneren Dialog zu hören. Und Sie können eingreifen! Als eine Handlungsinstanz zwischen Ihrem neuen Denken und dem alten – dem Ihres Wächters.

 

Sie haben die Macht über Ihre eigenen Gedanken!

Wenn Sie davon keinen Gebrauch machen, fallen Sie zurück ins Kind- oder Eltern-Ich. Dann geht wieder Ihr innerer Dialog, Ihr Kritiker los, hält Sie klein mit Sprüchen wie: „Ja, ja … Träum weiter … Was glaubst du, wer du bist?!“

 

Sie treffen die Entscheidung !

Sie haben die Wahl, diese Erkenntnisse umzusetzen.

Sie haben die Wahl, Ihre Selbstsabotage aufzuhören.

Sie haben die Wahl, an das neue Denken zu glauben. An das, was Ihr neues Selbstbild für möglich hält.

Sie dürfen und können Freiheit wählen. Die Freiheit, in Ihrer Komfortzone zu bleiben oder etwas Besonderes aus Ihrem Leben  zu machen. Verantwortung übernehmen heißt Erwachsen zu sein.

Zeit für Erfolg – Zeit Erfolg zu leben

Das Foto entstand in Dubai, im aktuell höchsten Gebäude der Welt. Wir entschieden uns, bis auf der höchste Etage des Burj Khalifas zu fahren. Dafür meldeten wir uns schon früh an, gelangten in einen Vorraum mit Tee und Gebäck, um etwas über den Entstehungsprozess zu erfahren. Dann wurden wir zu einem Aufzug eskortiert, den wir an einer Zwischenstation noch wechselten. Oben angekommen fanden wir uns in einem atemberaubenden Ambiente wieder! Dankbar – uns dieses Erlebnis leisten zu können, stieg auch Demut in uns auf.

Ist „Erfolg“ Materie, Handlung, Wert oder Gefühl?

Erfolg verspricht den Genuss der schönen Seiten des Lebens, Annehmlichkeiten, die oft mit Geld einhergehen.

Als junger Menschen verband ich mit Erfolg das Materielle: ein freistehendes Haus, einen Porsche, Designer Möbel und Kleidung, Luxus Urlaube, …

Ich beobachtete die „Erfolgreichen“ in den Medien, wie sie sich mit einem (oder vielen) attraktiven Lieblingsmenschen präsentieren. Macht ein Porsche glücklich? Oder befriedigt er nur das Ego? Dient das Materielle, ein schwaches Selbstwertgefühl aufzuwerten? Denn wenn das Materielle „Beweis“ für Erfolg wäre,  zählten alle Verschuldeten und Kriminellen zu den Erfolgreichen.

Bringt Erfolg Ruhm, Reichtum oder das Erreichen einer gewissen Position mit sich?

Wenn Sie an eine erfolgreiche Person denken, dann …

  • hat sie eine starke Persönlichkeit, hat Selbstvertrauen, weil sie sich selbst etwas zutraut?
  • kann sie ideal mit ihrer Zeit und ihren Finanzen umgehen?
  • sehen Sie sie lachen, umgeben von sympatischen Menschen?
  • ist sie umgeben von guten Kontakten, lebt optimale Beziehungen?
  • verbringt sie eine sinnvolle Arbeit und attraktive Freizeitgestaltung?
  • wirkt sie optimistisch und weitestgehend frei von Angst?
  • ist sie vital und gesund?
  • verhält sie sich anderen gegenüber fair, schadet oder benachteiligt niemanden?
  • beobachten Sie, dass sie mit Krisen souverän umgeht?
  • haben Sie den Eindruck, diese Person verlässt die Welt ein wenig besser als sie vorher war?

Erfolg hängt von den eigenen Wertvorstellungen ab

Vermutlich haben Sie noch weitere Gedanken dazu, was Erfolg kennzeichnet. Werte sind so individuell wie der Mensch selbst.

Welches sind Ihre Top 10 Werte? Was steht auf Ihrer Wertskala ganz oben?

Ist es Freiheit, Zugehörigkeit, Zusammenhalt, Familie, Können, Erlebnis, die Zielerreichung? Ist Erfolg mit dabei?

Welche Voraussetzungen sind aus Ihrer Sicht für Erfolg notwendig?

Hier habe ich einige aus vielen Gesprächen zusammen gefasst:

  • Eine Vision für das Leben mit lang-, mittel- und kurzfristigen Zielen
  • Klarheit über die eigenen Werte und Erwartungen an das Leben
  • Entschlossenheit, Entscheidungen zu treffen, Ballast abzuwerfen
  • Bereitschaft, für die eigenen Entscheidungen Verantwortung zu übernehmen
  • Konzentration, Fokus, Hartnäckigkeit, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen
  • Freundschaften, in denen wir uns wohlfühlen, austauschen, erleben und ausweiten können
  • Mut, bestimmte Freundschaften aufzugeben, die die eigene Entwicklung bremsen
  • Das Arbeiten an der eigenen Persönlichkeit
  • Ausreichend Schlaf, Freizeit, Zeit für Entspannung
  • Regelmäßige Auszeit, um auf die eigene Intuition zu hören

 

 

Was fehlt noch?

Was ist Ihre persönliche Definition von Erfolg?

Ein erfolgreicher Menschen ist Vorbild und Inspirationsquelle, ein Mensch, der seine höchsten Werte lebt, ohne anderen zu schaden.

Rositta Beck

Systemischer Business Coach, denkvorgang - Zeit für Erfolg!

Wir haben jeden Tag die Wahl,

  • etwas dafür zu tun, um unsere höchsten Werte zu leben.
  • uns ambitionierte Ziele zu setzen oder einfache, die nicht einmal unsere Komfortzone erweitern.
  • uns Unterstützung bei der Zielerreichung einzuholen.

Sie wollen systematische Begleitung

Alternativ: schreiben Sie uns.

Ich hab's im Griff: Büro-Effizienz hin zum mobilen Arbeiten

Effizienz Tipps machen Ihr Business schneller & einfacher

Jetzt anmelden und teilnehmen.

Jetzt haben Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang. Bitte bestätigen Sie kurz den darin enthaltenen Link.