Gerade im Homeoffice stellt sich die Frage nach einem Tätigkeitsnachweis. Einerseits um die Produktivität überprüfen zu können. Andererseits für das eigene Seelenwohl.

Wie erstelle ich im Homeoffice leicht einen Tätigkeitsnachweis?

Sehr einfach. Zwei Fliegen mit einer Klappe! Durch digitales Planen direkt mit der Aufgaben Funktion in Outlook.

Der Tätigkeitsnachweis entsteht direkt durch das Abhaken einer Aufgabe in der Aufgabenliste.

Diese Aufgabenliste sollte nach der ALPEN Zeitmanagement Methode angelegt werden.

Dabei werden alle Aufgaben aufgelistet (A von ALPEN).

Dazu kommt noch das Einschätzen über die Länge (L) der Aktivität.

Klar, es muss auch mit Pufferzeit (P) geplant werden.

Die ALPEN Methode schließt mit dem Entscheiden (E) über die Priorität und dem

Nachkontrollieren (N) über Offenes ab.

So wird aus der abgehakten Aufgabenliste der Tätigkeitsnachweis.

Welche Spalten brauche ich für den Tätigkeitsnachweis und wie ordne ich sie an?

Neben dem Datum, der Dauer der Tätigkeit und dem Aufgaben Betreff könnte auch die Art der Tätigkeit wichtig sein.

Handelte es sich um Recherchen, um Telefonate, online Meetings, Weiterbildung, Angebotserstellung?

Die Tätigkeit kann über „Neue Aufgabe“ von Hand geplant werden. Oder E-Mails werden Ruck-zuck zur Aufgabe umgewandelt und erscheinen dann in der Aufgabenliste = Planungsliste. Erledigte Aufgaben werden abhakt. Die Liste aller erledigten Aufgaben kann als Tätigkeitsnachweis eingesetzt werden.

Damit die ALPEN-Methode umgesetzt werden kann, passen Sie die Aufgaben Liste wie im Video gezeigt an.

Das Video ist zwar schon älter, doch die Funktion ist die selbe geblieben. Einfach ganz unten über das rechte Ecke vergrößert anschauen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

 

Es gibt noch zahlreiche weitere Apps, die das Erfassen von Tätigkeiten ermöglichen. TOGGL beispielsweise bietet auch eine kostenlose Version an.

Homeoffice ist Vertrauensarbeitszeit – ist ein Tätigkeitsnachweis notwendig?

Als Mitarbeitende haben Sie die Pflicht, Arbeitsaufgaben sorgfältig und zeitgerecht zu erledigen. Wann und wie Sie zum Ergebnis gekommen sind, wird Ihr Arbeitgeber nicht kontrollieren. Das Ergebnis zählt.

Wenn Sie sich mit einem Tätigkeitsnachweis wohler fühlen, dann führen Sie ihn. Daraus leiten sich oft auch Verbesserungen hinsichtlich Konzentrationszeiten, Durchlaufzeiten oder auch Nachweise über umständliche Arbeitsprozesse ab. Umständlich durch die Vorgaben, durch umständliche Verfahren oder Vorlagen.

Kostenlose Video Reihe Outlook auch im Homeoffice produktiv einsetzen

Wir haben fünf Video Tipps vorbereitet, mit denen Sie die Produktivität im Homeoffice steigern. Melden Sie sich direkt an:

 

Outlook Mini Kurs - E-Mails + Aufgaben im Griff

Ich hab's im Griff: Büro-Effizienz hin zum mobilen Arbeiten

Effizienz Tipps machen Ihr Business schneller & einfacher

Jetzt anmelden und teilnehmen.

Jetzt haben Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang. Bitte bestätigen Sie kurz den darin enthaltenen Link.