Jeder hat seine Vorstellung vom Teamgeist. Als per Post vom Junfermann Verlag dieser kleine Teamgeist kam, hatte er für mich direkt ein Gesicht.

Er löste auch ein Gefühl aus. Dieser Teamgeist fühlt sich guuuuuut an: haptisch weich und schenkt gleichzeitig das Gefühl nach 🤩 Zugehörigkeit.

Was für ein schöner Nebeneffekt: dieser Teamgeist trägt zur Transparenz bei: man kann ihn zum Displays säubern einsetzen.

 

Wie zeigt sich Teamgeist im Arbeitsleben?

Darüber tauschte ich mich kurz auf Linkedin mit Ina Mewes – Schreibcoach – aus:

Ich seh ihn schon vor meinem inneren Auge, einsam und traurig in einem dunklen Großraumbüro, wartend, dass endlich mal wieder jemand vorbei kommt.

Normalerweise sieht ihn keiner. Er ist einfach da. Versteckt sich hinterm Kopierer und legt unauffällig Papier nach, wenn nur noch zwei Blatt im Fach sind. Setzt heimlich eine neue Kanne Kaffee auf, wenn nur noch ein Spuckschluck übrig geblieben ist. Legt der Kollegin, die gerade aus dem Krankenstand zurück ist, eine Tafel Schokolade auf den Platz, mit einem „herzlich Willkommen zurück“.

Und nun. Hat er nichts zu tun. Vermisst er das kurze Lächeln in den Gesichtern „seines“ Teams. Steht er am Fenster und schaut in den grauen Tag und wird selbst immer grauer vor Einsamkeit.

Als es abends dunkel wird, bemerkt er plötzlich ein Flimmern. Er folgt dem Licht und findet den hell erleuchteten Bildschirm des IT-lers. Und da! Da sind sie alle! Lauter kleine Rechtecke mit all den Gesichtern, die ihm so gefehlt haben. Sie unterhalten sich, lachen, sie feiern irgendwie doch Weihnachten. Und der Chef sagt: „Ich bin so stolz auf unseren Teamgeist, selbst in diesen Zeiten!“ Und der kleine Puschel strahlt. 🙂

 

Neue Spielregeln für die Zusammenarbeit und den Team Geist

Mobiles Arbeiten von zu Hause wird auch in der Zukunft einen festen Platz in unserer Arbeitswelt einnehmen. Einige Mitarbeitende sind auf den Geschmack gekommen. Andere wünschen sich sehnlichst, bald wieder ihren Arbeitstag im klassischen Büro zu verbringen. Wird nach dem gefühlten Teamgeist gefragt, reichen die Antworten von sehr gut bis hin zu extrem schlecht/kaum noch auszuhalten.

Dass durch mobiles Arbeiten neue Rollen auf Führungskräfte zugekommen sind, wird jetzt deutlich.

  • Wie können Führungskräfte zu Interaktionen auffordern, um nicht ständig selbst die Rolle des „Vortänzers“ einzunehmen?
  • Wie viel Interaktion zeigt sich in den Dailys, Weeklys oder den virtuellen Kaffeepausen?
  • Haben Mitarbeitende die Kamera an?
  • Wie geht es Mitarbeitenden beim Arbeiten von zu Hause? Was macht die Kurzarbeit mit ihnen? Sind Mitarbeitende besorgt? Ängstlich?
  • Können sie abschalten oder haben sie Schlafstörungen?
  • Liegen die Nerven blank, weil die räumliche und private Situation gerade durch geschlossene KiTas oder Homeschooling nur noch Arbeiten mit Unterbrechungen bedeutet?
  • Welche Auswirkungen hat das auf die Zusammenarbeit?
  • Wie offen kommunizieren Mitarbeitende ihre Überlastung, ohne sich stigmatisiert zu fühlen? Denn Bedrückendes wird selten in der großen Runde geäußert. Wie gut ist die Beziehungs- und Vertrauensebene zwischen Führung und Mitarbeitenden?

 

Wie kann jeder von uns das Wir-Gefühl und den Teamgeist stärken?

Durch Home-Office wurde die sogenannte Team-Uhr angeworfen. Viele Teams befinden sich aktuell in der Storming Phase. Kritik, Cliquen-Bildung, Killerphrasen – daran wird deutlich, wir brauchen neue Regeln im Miteinander.

Teamuhr - Teamphasen durch Homeoffice

Team-Uhr – Homeoffice Teamphase

 

Den Rahmen für das Wir-Gefühl auslegen

Dazu zählen Maßnahmen, die Gesundheit zu erhalten. Das betrifft einerseits die Ergonomie und andererseits den zeitlichen Arbeitsrahmen mit klarem Beginn, Pausen und Arbeitsende. 

Wichtig sind auch die Informationskanäle/Austauschplattformen: wie kommunizieren wir was und wo werden Ergebnisse dokumentiert? Ein Teams Kanal für eine virtuelle Kaffeepause, wo jeder auch etwas Spaßiges posten kann, ist ein guter Ansatz. Auch hier steht und fällt alles mit der Beteiligung.

Immer wieder geht es um die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen. (Rositta Beck)

 

Teamgeist in online Meetings stärken

An erster Stelle steht hier: regelmäßige, kurze Meetings mit Kamera. Weitere Tipps finden Sie auch auf unserem Blog zu Home-Office.

 

Wünschen Sie ein Angebot?

Wünschen Sie ein kostenfreies Angebot?

Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot – gratis, nicht umsonst.

Ich hab's im Griff: Büro-Effizienz hin zum mobilen Arbeiten

Effizienz Tipps machen Ihr Business schneller & einfacher

Jetzt anmelden und teilnehmen.

Jetzt haben Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang. Bitte bestätigen Sie kurz den darin enthaltenen Link.